Aktuelle Seite: StartseiteArchivierte SchlagzeilenKritische Würdigung einer ungewöhnlichen Impfstoff-Zulassung

Kritische Würdigung einer ungewöhnlichen Impfstoff-Zulassung

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs
kritische Würdigung einer ungewöhnlichen Impfstoff-Zulassung

 

Eine Publikation von

Prof. Dr. med. Heinz-Harald Abholz
Facharzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Innere Medizin.
Langjährig in Klinik und Allgemeinpraxis tätig.
Seit 1998 Leiter der Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Düsseldorf.


Bemerkenswert ist vielerlei an der Zulassung des Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskarzinom:
So liegt kein einzige publizierte Studie (Phase III) zum Klinischen Nutzen vor; allein liegen eine Firmendarstellungen sowie Kongress-Abstracts zu insgesamt zwei, aber eben nicht publizierten
Phase-III-Studien vor. Vortrags-Abtracts sind eine Form der Publikation, die in der Wissenschaft
nicht sehr ernst genommen wird, da nur ein Bruchteil dessen, was in Abstracts steht, später
überhaupt auch publiziert oder in Publikationen bestätigt wird. Dar über hinaus liegen nur zwei
Phase – II-Studien, also zur Wirksamkeit (Immunogenität), nicht zum klinischen Nutzen, vor.


den gesamten Artikel hier....